Archivo de Februar, 2013

Projekt zur Entwicklung eines gesunden Lebensstils

Am Mittwoch den 20.02.2013 haben die Sportlehrer der Deutschen Schule Eurocampus Mallorca zusammen mit den Schülern ein Projekt zur Entwicklung eines gesunden Lebensstils begonnen.

Durch die veränderte Lebenswelt der Kinder, die häufig von Bewegungsmangel, Stress und ungesunder Ernährung geprägt ist, steigt für die Heranwachsenden das Risiko an Krankheiten wie Diabetes, Adipositas oder Hypertonie, zu erkranken. Um diesen Risikofaktoren entgegen zu wirken haben die Sportlehrer Daniel Glaubitz und Christian Hütten sich dazu entschlossen ein Projekt zur Entwicklung eines gesunden Lebensstils ins Leben zu rufen.

Die Sportlehrer sind sich einig, dass der Schulsport alleine nicht ausreicht um die Gesundheit der Kinder zu verbessern. Ihr Ziel ist es einerseits bei den Kindern Freude am Sport zu wecken und andererseits durch gezielte Beratung ihre Ernährungsgewohnheiten positiv zu beeinflussen. Nur wenn die Kinder angeleitet und motiviert werden auch in ihrem Alltag Sport mit Freude zu treiben und sich gesund zu ernähren, können nachhaltige Erfolge erzielt werden.

Das Projekt wird ebenfalls durch den Radprofi Andrey Zeits vom Pro-Team Astana unterstützt. Mit Tour de France, Giro d`Italia und Vuelta a España bestritt er bereits alle drei großen Landesrundfahrten. Den Kindern konnte er lebhaft die Wichtigkeit des Zusammenspiels von sportlichem Training und gesunder Ernährung vermitteln. Zudem konnte er als Vorbild die Kinder mit spannenden Geschichten aus seiner Sportkarriere begeistern.

Dieses Gesundheitsprojekt soll die Schüler dazu anregen einen gesunden Lebensstil, auch außerhalb der Schule, zu führen.

 

25

02 2013

Alaaf und Helau im Eurocampus

 

Der Eurocampus feiert Karneval. Als Katzen verkleidet kamen heute die Schüler der 1 bis 6. Klasse in die Schule. Im Kindergarten bestimmte das Motto „Märchen“ die Kostüme. Geschminkt und kostümiert ging es morgens mit viel Musik und Tanz los.

Die Schüler/innen der Klassen 3 und 4 hatten für die Kindergartenkinder eine Reise durch den Märchenwald vorbereitet.

Dabei mussten die Kindergartenkinder verschiedene Aufgaben bewältigen und Fragen zu den Märchen beantworten. Jede Station war einem Märchen zugeordnet. Erst wenn man alles erfolgreich absolviert hatte, durfte man weiter.

Bei der  Station „Dornröschen“ wurde die Reaktionsfähigkeit mit dem Stopptanz überprüft und die Rosenhecke mit Dosenwerfen zu Fall gebracht.

Beim „Wolf und die sieben Geißlein“ wurden Bälle in den „Bauch des Wolfes“ gefüllt und die Schnelligkeit geübt. Durch einen Parcours musste man hüpfen, um sich rasch vor dem Wolf zu verstecken. Endlich bei Schneewittchen angekommen, mussten die Zwerge durch einen Bergtunnel kriechen und schnell die Hälfte des vergifteten Apfels weitergeben.

Geschafft – nach insgesamt 6 Stationen gab es dann den begehrten Märchenausweis.  Zum Schluss führten die Kindergartenkinder den Schulkindern das Spiel “Tanz, Prinzessin“ vor.

Anschließend feierten die Schulkinder noch eine Party. Es war ein toller Tag und nun starten alle bis Aschermittwoch in die Karnevalsferien.

Schlagworte: ,

05

02 2013